Auf und davon: mit Rückenwind

Unser zweijähriges Projekt bei der Stadtmission geht zuende. Ist das nicht zum Heulen?

DSC04064
Ja, lass es raus, Jesus! (c) Fanny Schmoranzer

Das findet jedenfalls unser Jesus. Und fragt sich, ob ihn eigentlich irgendjemand verstanden hat, inklusive sich selbst. Aber wir finden, er und Maria und Martha und unser Publikum und unsere Auftraggeber haben ihre Sache ziemlich gut gemacht und v.a. haben wir uns gut verstanden. Und was kann eigentlich resilienter machen als das? Denn schließlich ist Resilienzarbeit hauptsächlich Beziehungsarbeit, wie wir festgestellt haben.

massage2
Aijaijaijaijai (c) Fanny Schmoranzer

Und für die Pragmatiker: Dies hier ist eine ziemlich erfolgsversprechende Resilienzmaßnahme. So sehen arbeitsalltagstaugliche Gesichter aus. Einfach göttlich!

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s